Lauenburg

Lauenburg Elbbruecke

Tradition und moderne Treffen aufeinander. In der schönen alten Unterstadt von Lauenburg liegt neben der Werft und dem Yachthafen Richtung Mecklenburg-Vorpommern auch die Schleuse in den Elbe-Lübeck-Kanal und in umittelbarer Nähe die älteste Schleuse in Europa, die Palmschleuse. In Richtung Hamburg und Geesthacht, also Flußabwärts finden sich die rustikale Hafenstadt mit Ihren schönen und alten Gebäuden. Fachwerkehäuser, alte und enge Gassen mit dem erhaltenen Charme der vergangenen Jahre.

Die Elbe brachte das Leben in die Stadt

Wie so viele andere Hafenstädte auch, lebte diese Stadt durch den Schiffsverkehr auf und erbühte so 1260 n.Chr. zum Leben obwohl die Namensgebung bereits 1182 erfolgt. Die Schifffahrt brachte die Arbeitsplätze in die Stadt und mit Ihnen kamen die Einwohner. Der Tourismus gab einen weiteren Anschub für Geschäfte, Hotels, Pensionen und die urtypischen Kneipen. 1960 wurde die 700 Jahr Feier durchgeführt, obwohl nicht 100% bestätigt ist, dass die Gründung 1260 n.C. datiert wurde.

Die Zeiten ändern sich

Wie bei vielen anderen Städten auch, ändert sich nicht alles zum Vorteil. Die Industrie hält Einzug und dennoch steigt wenig später die Zahl der Arbeitslosen. Durch den hohen Anteil türkischer Einwohner kommt ein Multi-Kultureller Touch dazu. Viele Geschäfte haben in den letzten Jahren geschlossen und Einwohner wandern ab um dort hinzugehen wo es Arbeitsplätze gibt. Die Oberstadt von Lauenburg wird immer mehr zur Trabantenstadt und trotzdem bleibt der Hafenflair in der Unterstadt erhalten.

Lauenburg ist trotzdem Sehenswert

Das Elbschiffahrtmuseum und verschiedene Lokalitäten bieten eine kulturelle Abwechslung und die schöne Landschaft der Umgebung sorgen für ein herrliches Erholgunsgebiet. Wer gerne wandert oder mit dem Rad fährt hat an beiden Seiten der Elbe-Lübeck-Kanals und entlang des Elbufers dafür reichlich Kilometer zur Verfügung. Sehenswürdgkeiten sind neben dem Schloss mit dem Schlossturm, auch der Fürstengarten, der Rufer (Bronzestatue) am Anleger des Raddampfers und die Maria Magdalenen Kirche.

* Erweiterter Datenschutzmodus für YouTube® Videos aktiviert

Wer hier etwas mit dem Wassersport am Hut hat, kommt in Lauenburg an der Elbe voll auf seine Kosten. Angeln und Segeln sind verbreitete Sportarten. Lauenburg bietet einen sehr schönen Yachthafen und für Angler überall einen direkten Zugang zur Elbe. Auf der Gegenüberliegenden Elbseite liegt Hohnstorf, das kleine Dorf hinter dem Deich bietet eine schöne Natur entlang des Deiches und einige Campingplätze sowie einen Wohnmobilplatz für Übernachtungen.

Bitte eine Note 1 bis 6 für diesen Artikel vergeben

Lauenburg
Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,00 von 6 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Der Autor LT Reisen
Über LT Reisen 37 Artikel
Bei allen Artikeln von LT Reisen können Sie auf der rechten Seiten unter Partnerseiten als Partner aufgeführt werden. Sollten Sie an einem solchen Partnerlink Interesse haben, schreiben Sie mich einfach an.

Webseite von LT Reisen besuchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*