Minikreuzfahrten sind cool

Puttgarden Fähre (C) MaBoXer.de
Puttgarden Fähre (C) MaBoXer.de

Meine Studienkollegen und ich dachten immer, Minikreuzfahrten wären nur etwas für Ältere. Der Zufall aber ließ uns auf ein Angebot der Color-Line® stoßen und nun wissen wir es definitiv besser. Wir wollen Action, Abenteuer und Abwechslung. Außerdem müssen wir aufs Geld schauen.

Die Aktivitäten rund um den Campus haben aber selten auch etwas Klasse. Die Jüngsten sind wir aber auch nicht mehr und einen gewissen Standard brauchen wir schon. Ich würde jedenfalls nicht mehr mit Rucksack ohne Dusche von einem Jugend-Camp ins nächste trampen – diese Vorstellung erzeugt mittlerweile blankes Grauen in uns allen.

Partystimmung und Gleichgesinnte

Minikreuzfahrten haben alles, was wir wollen – einen gewissen Standard inbegriffen. Zum Kennenlernen Gleichgesinnter ist es natürlich perfekt – die Anonymität ist nicht ganz so extrem, als wenn man in einer fremden Stadt ein Lokal besucht, scheint mir. Die Menschen waren offen und man ist in guter Gesellschaft. Außerdem war es spannend, Leute zu treffen, die aus ganz anderen Regionen stammen. Partystimmung herrschte bei uns wie von selbst vor. Im Vergleich zu normalem Night-Life herrscht beim Nachtleben an Bord besondere Stimmung. Und für Abwechslung war gesorgt.

Der „Adventure Planet“ ist eine Spielhalle, die bis 2:00 Uhr nachts geöffnet hat. Dort fanden wir es gemütlich und natürlich interessant. Den Golf-Simulator haben wir auch ausprobiert, das ist täglich bis 21:00 Uhr möglich. Einen Casinobesuch sollte man sich auch nicht entgehen lassen – auch nicht die zugehörige Bar. Unter 18 Jahren darf man dort allerdings nicht hinein.

8 Bars und Restaurants sorgen für Abwechslung, als würde man einen ganzen Stadtteil unsicher machen. Meine Kollegen und ich wissen jetzt aus eigener Erfahrung, dass Kreuzfahrten nicht nur für ältere Semester angenehm sind – hier fühlt sich wohl jede denkbare Altersgruppe wohl. Und ganz besonders vergnügungssüchtige Freaks wie meine Freunde und ich.