Melbourne

Für USA und Hawaii

Meine letzte Reise führte mich nach Melbourne. Mit dieser Reise, in die Hauptstadt von Victoria, erfüllte ich mir einen lange gehegten Traum. Leider konnte ich nur zwei Wochen in Melbourne verbringen, doch diese reichten aus, um mich in die pulsierende Stadt zu verlieben. Mein Hotel lag unweit des historischen Queen-Victoria-Marktes und somit sehr zentral. Dies ermöglichte mir das Leben in Melbourne in vollen Zügen zu genießen und viele Vorzüge der Stadt kennenzulernen.

Mehr als nur eine atemberaubende Skyline

Sicherlich war das Erste was mich beeindruckte die Skyline dieser einzigartigen Stadt, doch bei näherer Betrachtung ist Melbourne eine Stadt, die sehr facettenreich ist und somit steht in Melbourne einem abwechslungsreichen Urlaub nichts entgegen. Natürlich nutzte auch ich die Gelegenheit, die in jedem Reiseführer erwähnten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen, und so besuchte ich das State Parliament House, die Royal Exhibition Buildings, die Saint Patrick´s Cathedral, das Cook´s Cottage und die Royal Botanic Gardens. Doch Melbourne ist nicht nur aufgrund seiner Sehenswürdigkeiten interessant, wie schon alleine der Blick vom Eureka Tower beweist, der wirklich atemberaubend ist, sondern viel mehr beeindruckten mich die unzähligen Möglichkeiten die sich in Melbourne bieten. Besonders beeindruckt hat mich das breit gefächerte Kulturangebot, doch auch das Angebot an Sportveranstaltungen und Sportstätten fand ich überwältigend.

Eine Stadt geprägt von multikulturellen Einflüssen

Melbourne ist der Beweis, dass eine Stadt durchaus von einer multikulturellen Bevölkerung profitieren kann. So ist die Stadt Heimat für viele Einwanderer aus China, Großbritannien, Griechenland, Italien, Irland, Serbien, Kroatien und Vietnam geworden, doch auch Einwanderer aus anderen Nationen finden sich in Melbourne. Dies spiegelt sich sowohl in den Einkaufsmöglichkeiten als auch im kulinarischen Angebot der Stadt wieder. So finden sich nicht nur im Stadtzentrum interessante Einkaufsmöglichkeiten, sondern neben den großen Kaufhäusern finden sich auch viele kleine Läden im gesamten Stadtgebiet, die eine Shoppingtour noch interessanter machen. Diesem Reiz konnte auch ich mich nicht entziehen und so landeten nicht nur für Australien typische Andenken in meinen Einkaufstüten, sondern auch italienische Schuhe und Kleidung, Räucherstäbchen und Heilkräuter aus China und noch vieles mehr. Neben den Einkaufsmöglichkeiten begeisterte mich aber auch das kulinarische Angebot in Melbourne. Ich als bekennender Gourmet muss zugeben, dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass Melbourne über eine so ausgezeichnete Gastronomielandschaft verfügt. Entsprechend waren es nicht nur australische Spezialitätenrestaurants, die mich lockten, sondern viele kleine Restaurants und Cafés die mit Spezialitäten aus Italien, Griechenland, Kroatien, China, Polen und sogar Deutschland aufwarteten. Ein so abwechslungsreiches kulinarisches Angebot habe ich bisher auf kaum einer meiner Reisen erleben dürfen und so ließ ich mich gerne verführen.

Da Melbourne wirklich ein Reiseziel ist, was in meinen Augen keine Wünsche offen lässt, werde ich mit Sicherheit nicht lange warten um meine nächste Melbourne-Reise zu planen. Dann allerdings werde ich mindestens sechs Wochen einplanen und einen längeren Aufenthalt in Sidney einplanen.

Bitte eine Note 1 bis 6 für diesen Artikel vergeben

Melbourne
Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,00 von 6 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Der Autor LT Reisen
Über LT Reisen 37 Artikel
Bei allen Artikeln von LT Reisen können Sie auf der rechten Seiten unter Partnerseiten als Partner aufgeführt werden. Sollten Sie an einem solchen Partnerlink Interesse haben, schreiben Sie mich einfach an.

Webseite von LT Reisen besuchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*