Kirchwegsause 2015 in Adendorf

Also, wer denkt, dass in einem „kleinen“ Dorf wie Adendorf die Bevölkerung nichts auf die Beine bringt, nicht Feiern kann und sowie so nicht aus Ihren Höllen kommt, der hat keine Ahnung was hier in drei tollen Tagen abgeht. Nimmt man mal die Einwohnerzahlen von Lüneburg + Urlauber beim Stadtfest und im Verhältnis dazu die Einwohnerzahlen von Adendorf und der Kirchwegsause, dann können sich die Lüneburger hier mal anschauen wie man Party macht.

05.06.2015 Startschuss zum Dorffest

Leider ohne mich, die Arbeit und Spätschicht hatte mich leider daran gehindert den Auftakt der Mega-Dorf-Party mitzumachen. Auf dem Rathausplatz ging es mit „kota Connection“, „Booze, Beer & Rhythm“ und „Heart Rock Cafe“ live los. Ende sollte 24 Uhr sein, doch mit Zugaben wurde es etwas später und lauter, so dass ich die Party sogar von Zuhause verfolgen und hören konnte.

06.06.2015 Schlager, Schlager und Party

DJ Snoopy machte den Tagesjob und brachte die ersten Leute dazu in Partystimmung zu kommen. Wie im letzten Jahr wurden tagsüber die Aktionen perfekt moderiert, angekündigt und wenn kein Live-Akt auftrat, von DJ Snoopy Musik aufgelegt. Selbst beim Sound von der „Platte“ ging das Publikum schon richtig ab, als wenn hier ein Konzert stattfindet.

dj-snoopy-in-adendorf

Die Rathauswette wurde ein voller Erfolg

Der Bürgermeister und der Vorstand der Werbegemeinschaft wetten, dass keine 111 Besucher es schaffen bis 21:30 Uhr im 70er Jahre Outfit auf dem Rathausplatz zu erscheinen. Quelle: Flyer

Die Wette wurde gewonnen, es kamen mehr als 111 Adendorf im entsprechenden Hippie Outfit und daher musste der Vorstand

„Die Junx“ waren bereits beim letzten Lüneburger Stadtfest ein Flop. Auch in diesem Jahr bei der Kirchwegsause waren sie nicht besser und naja, was soll`s. Die richtige Musik wurde später gespielt. Die Gruppe „Neugierig“ spielte bis kurz vor 1 Uhr und machte mächtig Druck. Das Publikum, nicht mehr ganz nüchtern, machte vor- und auf der Bühne Party ohne Ende. Ich denke an der einen oder anderen Stelle wurde Mirko Heil bestimmt etwas mulmig zu mute, da einige jüngere ab und zu die Bühne stürmten. Aber alles in allem ging es ruhig und harmonisch ab.

07.06.2015 Sonntag ging es heiß her

lustige-kostueme

Nicht nur beim Menschen-Kicker sondern auch beim Umzug der A-Parade ging es heiß her, sondern auch die Sonne brannte uns auf das Haupt. So ein fantastisches Wetter hatten wir noch nie bei der Kirchwegsause. Ein tolles treiben, viele lustige Kostüme und geschmückte Wagen und jede Menge nette und lustige Menschen füllten die Straßen in Adendorf. Die A-Parade startet im Kirchweg und siehe Bilder mit viel Abwechslung und Humor. Die Riversidegang machte tolle Nachmittagsmusik auf der Bühne und die Eisköniginnen mit samt Gefolge gab dem Volk die Ehre.

Riversidegang-in-Adendorf

Wie in jedem Jahr wurde auch dieses Fest eine wahre Freude für die Dorfbewohner und den zahlreichen Gästen aus dem Umkreis. Wer Lust hat, sich ein wirklich schönes Video anzusehen, kann das auf der Homepage von der Lüneburg Zeitung (LZ) machen, dort finden Sie ein 4 Minuten Video über die Kirchwegsause 2015.

Bitte eine Note 1 bis 6 für diesen Artikel vergeben

Kirchwegsause 2015 in Adendorf
Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,00 von 6 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Der Autor Redaktion
Über Redaktion 20 Artikel
Als Redakteur des Informationsportals - LT Reisen - bin ich für Ihre Fragen und Probleme, die bei einer Veröffentlichung Ihres Artikels aufkommen, zuständig. Sehr gern stehe ich zu Ihrer Verfügung wenn Sie weitere Fragen haben.

Webseite von Redaktion besuchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*