Victoria

marco-bockelmann--in-daenemark-als-kind

Endlich da! Die Flugzeugtüren öffnen sich und ich erhasche einen ersten Blick auf mein Traumziel schlechthin. Seit vielen Jahren stehen die Seychellen ganz oben auf meiner To-do-Liste und nun bin ich endlich in Victoria gelandet. Für dieses erste Kennenlernen der Inselgruppe, die aus rund 115 Inseln besteht, stehen die Hauptinsel Mahé sowie die kleineren Inseln Aride, Cousin und Curieuse auf dem Programm.

Hauptstadt Victoria auf den Seychellen

Die Seychellen sind mit ihren herrlichen Landschaften ein Naturparadies schlechthin, nichtsdestotrotz ist meine erste Station die Stadt Victoria. Nur rund 25.000 Einwohner leben in der Hauptstadt, trotzdem ist Victoria die mit Abstand größte Siedlung des Archipels.

Ich beginne meine Entdeckungsreise mit einem Spaziergang durch die Stadt. Die erste markante Sehenswürdigkeit ist der Clock Tower, das Wahrzeichen der Stadt. Der Uhrturm wurde zum Gedenken an die britische Herrscherin Königin Victoria errichtet und ist eine detailgetreue Nachbildung des Londoner Uhrturms. Vorbei an Banken, der Hauptpost und dem Justizpalast erreiche ich einen bunten Souvenirmarkt. Ich werde hier bestimmt noch einmal vorbeischauen, gilt es doch, den Lieben zu Hause ein Erinnerungsstück mitzubringen. Ein paar Schritte weiter liegt das Nationalmuseum des Inselstaates, das mich besonders interessiert. Das kleine, aber feine Ausstellungshaus präsentiert allerlei Wissenswertes über die Geschichte, die Kultur sowie die Flora und Fauna des Landes. Bevor ich mich auf Richtung Botanischer Garten im Süden mache, besuche ich noch die beiden größten Kirchen. Bei der Cathedral of the Immaculate Conception handelt es sich um das größte katholische Gotteshaus der Seychellen, bei der St. Paul’s Cathedral um die größte anglikanische Kirche.

Am nächsten Tag besuche ich den Sainte Anne Marine National Park. Mit dem Glasbodenboot geht es zum 1973 gegründeten Meeresnationalpark, der aus Riffen sowie mehreren Granitinseln besteht. Nach einigen Schnorchelstopps legen wir an einem herrlichen Strand auf der Insel Sainte Anne an und genießen ein köstliches Barbecue.

Nach einigen wunderbaren Badetagen buche ich einen Ausflug nach Aride. Bei der Insel handelt es sich um eines der wichtigsten Naturschutzgebiete weltweit. Auf der Insel leben Millionen von Vögeln, eine Vielzahl an Eidechsen sowie verschiedene Schildkrötenarten, die hier ebenso geschützt überleben können wie viele endemische Pflanzen.

Cousin und Curieuse

Nach herrlichen Badetagen auf der Hauptinsel Mahé ziehe ich weiter. Von der zweitgrößten Insel Praslin aus buche ich einen Tagesausflug auf die Inseln Cousin und Curieuse. Ranger führen die Gruppen auf den Inseln herum und teilen ihr Wissen: Erstere ist ein Schutzgebiet für hunderttausende endemische Vogelarten, Letztere ein Naturreservat für die seltenen Riesenschildkröten. Curieuse ist zudem bekannt für seine hohen Gesteinsformationen, die ein herrliches Fotomotiv darstellen.

So schnell, wie der Urlaub da war, ist er leider auch schon wieder vorbei. Die Naturschönheit der Seychellen hat mich wie erwartet begeistert und so plane ich bereits die nächste Reise auf die Inseln im Indischen Ozean.

Bitte eine Note 1 bis 6 für diesen Artikel vergeben

Victoria
Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,00 von 6 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Der Autor LT Reisen
Über LT Reisen 37 Artikel
Bei allen Artikeln von LT Reisen können Sie auf der rechten Seiten unter Partnerseiten als Partner aufgeführt werden. Sollten Sie an einem solchen Partnerlink Interesse haben, schreiben Sie mich einfach an.

Webseite von LT Reisen besuchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*