Cuxhaven

Cuxhaven ist eine pittoreske Stadt und liegt an der Elbmündung in die Nordsee. Schon vor über 5.000 Jahren siedelten dort die ersten Menschen. Das beweist ein auf diese Zeit datiertes Grab. Heute leben mehr als 48.000 Menschen in der Stadt an der Elbe. Dazu kommen jährlich Tausende Besucher, die ausspannen und den Ort kennenlernen wollen. Das hat viele verschiedene Gründe, wie dieser Artikel nun zeigt.

Das sollte man in Cuxhaven gesehen haben

In der Stadt wimmelt es nur so von Sehenswürdigkeiten. Viele davon sind Spuren der bewegten Vergangenheit Cuxhavens. Ein Beispiel hierfür ist das Schloss Ritzebüttel im gleichnamigen Cuxhavener Stadtteil. Hier residierten Amtsmänner vom 14. Jahrhundert an, während Ritzebüttel noch zu Hamburg gehörte. Das Schloss ist heute eines der ältesten noch intakten Gebäude in der Gegend von Cuxhaven, das im Stile der Backsteingotik gebaut wurde. Heute kann man nicht nur das Gebäude besichtigen, die Gartenanlage mit einem Teehaus und ein Denkmal, das zu Ehren der gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges errichtet wurde.

Einen weiteren Besuch sollten Urlauber der „Alten Liebe“ abstatten. Einst war das zweigeschossige Holzbauwerk lediglich ein Wellenbrecher, beziehungsweise Schiffsanleger. Heute kommen außerdem Hunderte Besucher dorthin, um die sagenhafte Aussicht auf die Nordsee zu genießen.

Eine weitere Attraktion im Hafen von Cuxhaven ist das Feuerschiff „Bürgermeister Oswald II“. Das wurde bis 1988 aktiv zur Brandbekämpfung innerhalb des Hafengebietes eingesetzt. Heute kann man es zu bestimmten öffnungszeiten im Alten Cuxhavener Hafen besichtigen. Dabei bekommt man beispielsweise alle technischen Einrichtungen eines Feuerschiffes zu Gesicht. Diese sind zum größten Teil heute noch betriebsbereit. Außerdem werden auch Museumsfahrten angeboten.

Wer ausspannen will, ist im Kurpark Döse an der richtigen Adresse. Hier kann man nicht nur lange Spaziergänge machen. Zwei Volieren mit vielen verschiedenen Vogelarten und ein Pinguin-Gehege bilden die Highlights in dem wunderschönen Gelände.

Wer mehr über die Gefahren auf hoher See und die Fischerei in der Nordsee erfahren möchte, sollte zu dem „Windstärke 10“ besuchen. Das ist eine Museumslandschaft, die im Dezember 2013 eröffnet wurde und aus dem ehemaligen Fischerei- und dem Cuxhavener Wrackmuseum besteht.

Möglichkeiten und Attraktionen in und um Cuxhaven

Cuxhaven liegt mitten an der Nordsee. Daraus ergeben sich schon verschiedene Möglichkeiten der Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Nicht nur ausgedehnte Spaziergänge am Nordseestrand bieten sich an. Ebenso ist der Cuxhavener Strand beliebt bei Anglern, Wind- und Kitesurfern. Wer unbedingt schon einmal nach Helgoland wollte, hat in Cuxhaven die Chance dazu. Vom Hafen legen regelmäßig Fähren in Richtung der Insel ab. Außerdem sollte man sich die Chance nicht entgehen lassen, eine Wanderung durch das Watt mitzumachen. Das muss nicht immer im Zuge einer geführten Wanderung geschehen.

Unumgänglich ist es jedoch, sich an festgelegte Zeiten zu halten. Auch Kutschfahrten durch das Wattenmeer werden angeboten. Ein weiteres Highlight ist eine geführte Wattwanderung von Cuxhaven Duhnen aus bis auf die Insel Neuwerk. Die Wanderung zur Insel dauert zwei bis drei Stunden. Bei Hochwasser legen von der Insel dann regelmäßig Schiffe Richtung Festland ab.

Natürlich bietet die Stadt an der Nordsee noch viel mehr Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Dies hier ist lediglich eine kleine Auswahl.

Bitte eine Note 1 bis 6 für diesen Artikel vergeben

Cuxhaven
Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,00 von 6 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Der Autor maboxer
Über maboxer 60 Artikel
Mein Alias erklärt sich aus der Vergangenheit und meinem Namen: (Ma)rco (Bo)ckelmann. Leider konnte man sich mit MaBo nirgends anmelden und meistens war ich der 10te (Xer) und so wurde vor vielen Jahren mein Alias MaBoXer geboren und findet sich hier als Urheber / Copyright wieder.

Webseite von maboxer besuchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*